Dr. Robert Kindler

Institution
Humboldt-Universität zu Berlin
Departement
Lehrstuhl Geschichte Osteuropas
Address

Email
[javascript protected email address]

Academic CV - Employment

1998-2005: Studium der Neueren/Neuesten Geschichte, Politikwissenschaften und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin
2006-2009: von der Fritz-Thyssen-Stiftung finanziertes Drittmittelprojekt zur Zwangsansiedlung der kasachischen Nomaden
seit 2009: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Geschichte Osteuropas, HU Berlin
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl der Geschichte Osteuropas
Redakteur für H-Soz-Kult für Osteuropäische Geschichte

Research and Work

russische Geschichte, Politik, Kulturwissenschaften

Publications

Monographs

siehe auch: http://hu-berlin.academia.edu/RobertKindler
Stalins Nomaden. Herrschaft und Hunger in Kasachstan, Hamburg: Hamburger Edition 2014.

Edited Books

gemeinsam mit Jörg Baberowski: Macht ohne Grenzen. Terror und Herrschaft im Stalinismus, Frankfurt/M.: Campus 2014.

Articles

Auswahl:
Kratzer auf dem „Autobus des Sieges“. Erinnerung an den Stalinismus in der Sowjetunion und in Russland, in: Jörg Baberowski/Robert Kindler (Hg.): Macht ohne Grenzen. Terror und Herrschaft im Stalinismus, Frankfurt/M. 2014, S. 193-214.
Famines and Political Communication in Stalinism. Possibilities and Limits of the Sayable, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 62 (2014) 2, S. 255-272.
"…es gibt menschliche Opfer." Hungerkrise und Herrschaftsdurchsetzung in Westkasachstan, 1927-1934, in: Dominik Collet, Thore Lassen, Ansgar Schanbacher (Hrsg.): Handeln in Hungerkrisen. Neue Perspektiven auf soziale und klimatische Vulnerabilität, Göttingen 2012, S. 151-169.
Opfer ohne Täter. Kasachische und ukrainische Erinnerung an den Hunger 1932/33, in: Osteuropa 62 (2012) H. 3, S. 105-120.
Die Starken und die Schwachen. Zur Bedeutung physischer Gewalt während der Hungersnot in Kasachstan (1930-1934), in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 59 (2011) H. 1, S. 51-78.