2 Doktorandenförderplätze / Funding of PhD Candidates: Neue Seidenstraße / New Silk Road

Place
Leipzig
Institution
Leibniz ScienceCampus Eastern Europe – Global Area (EEGA) / Graduate School Global and Area Studies, Universität Leipzig
Date
01.02.2018
Deadline
21.12.2017

[english version see below]

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Eastern Europe - Global Area (EEGA; siehe www.leibniz-eega.de) beschäftigt sich mit der Neupositionierung des östlichen Europa in den historischen und aktuellen Globalisierungsprozessen. Die geopolitische Ordnung des östlichen Europa und die transregionale Selbstverortung Osteuropas sowie des daran angrenzenden zentralasiatischen Gebietes wird gegenwärtig durch das Projekt einer Neuen Seidenstraße ("One belt, one road") in besonderer Weise herausgefordert. Das von der chinesischen Führung vorgeschlagene Investitionsprogramm zielt auf den Ausbau bislang ungenügender Infrastrukturen und eine dadurch mögliche transregionale Arbeitsteilung bzw. wirtschaftsräumliche Integration.

Der Leibniz-WissenschaftsCampus und die Universität Leipzig schreiben 2 Doktorandenstellen (50% TVL-13; Laufzeit 3 Jahre) für die Untersuchung dieses Projektes, seiner zeithistorischen Wurzeln und seiner aktuellen sozialen, politischen und kulturellen Implikationen aus. Wir erwarten Forschungsvorschläge mit einem klaren geografischen und zeithistorischen Fokus und einem Design, das einen Ertrag zur Gesamtfragestellung des WissenschaftsCampus ausweist. Die Promotion soll entweder im Fach Humangeografie oder im Fach Global Studies erfolgen.

Bewerber/innen werden gebeten, ihren CV sowie ein Exposé im Umfang von 3000 Worten mit Aussagen zur Forschungsfrage, zu deren Verankerung im aktuellen internationalen Forschungsstand, zur Operationalisierung der beabsichtigten Untersuchung, zu Arbeits- und Zeitplan bis zum 21.12.2017 einzureichen an:

Frau Melanie Mienert (leibniz-eega@ifl-leipzig.de)

Es wird dazu geraten, im Vorfeld der Bewerbung Kontakt mit der Koordinatorin des WissenschaftsCampus aufzunehmen. Die erfolgreichen Bewerber/innen werden in die Graduate School Global and Area Studies der Universität Leipzig aufgenommen und nehmen am dortigen strukturierten Qualifizierungsprogramm teil. (siehe http://home.uni-leipzig.de/~gsgas/) Es wird erwartet, dass die ausgewählten Bewerber/innen der Residenzpflicht für die Dauer ihrer Beteiligung am Leibniz-WissenschaftsCampus EEGA nachkommen.

-------

Leibniz ScienceCampus „Eastern Europe – Global Area“(EEGA; www.leibniz-eega.de) deals with the repositioning of Eastern Europe in historical and current processes of globalisation. Eastern Europe´s geopolitical order and the transregional self-placement of Eastern Europe and the bordering areas of Central Asia are currently challenged in a specific manner by the project of a New Silk Road (“One belt, one road”). This investment programme proposed by the Chinese government addresses the expansion of yet insufficient infrastructures and the stimulation of transregional division of work as well as the integration of the economic area.

Leibniz ScienceCampus and Leipzig University advertise 2 positions for PhD candidates (50% TVL-13, 3 years) for the research of the project outlined above, its contemporary historical roots and its current social, political and cultural implications. We expect research proposals with a distinctly geographical and historical focus, and a design that enriches the overall question of the ScienceCampus. The graduation shall take place in human geography or global studies.

Applicants are requested to submit their CV and an exposé (3000 words) outlining the research question, the positioning within the international state of research, the operationalisation of the planned research as well as a time and work schedule to:

Melanie Mienert (leibniz-eega@ifl-leipzig.de)

Contacting the EEGA coordinator in advance to the application is recommended. Successful applicants will be admitted to Leipzig University´s Graduate School Global and Area Studies and will participate in its structured qualification programme. (GSGAS; http://home.uni-leipzig.de/~gsgas/). Residency in Leipzig during the participation in Leibniz ScienceCampus EEGA is mandatory.

Kontakt

Leibniz ScienceCampus Eastern Europe – Global Area (EEGA)
c/o Leibniz Institute for Regional Geography
Schongauerstraße 9, 04328 Leipzig, Germany
Phone +49 341 60055-266
Fax +49 341 60055-198
leibniz-eega@ifl-leipzig.de

Coordination: Melanie Mienert
Spokespersons of the Steering Committee: Prof. Dr. Sebastian Lentz, Prof. Dr. Matthias Middell

Citation
2 Doktorandenförderplätze / Funding of PhD Candidates: Neue Seidenstraße / New Silk Road, 01.02.2018 Leipzig, in: Connections. A Journal for Historians and Area Specialists, 02.12.2017, <www.connections.clio-online.net/grant/id/stipendien-15738>.
Editors Information
Published on
02.12.2017
Contributor
Classification
Temporal Classification
Subject - Topic
Additional Informations
Language Contribution
Country Event