12 Promotionsstipendien GK "Bruchzonen der Globalisierung / Critical Junctures of Globalization" (Univ. Leipzig)

12 Promotionsstipendien GK "Bruchzonen der Globalisierung / Critical Junctures of Globalization" (Univ. Leipzig)

Organizer
Graduiertenkolleg „Bruchzonen der Globalisierung“ Universität Leipzig
Location
Leipzig
Country
Germany
From - Until
01.04.2006 - 31.03.2009
Deadline
08.03.2006
By
Engel, Ulf

Das an der Universität Leipzig neu eingerichtete Graduiertenkolleg „Bruchzonen der Globalisierung“ beschäftigt sich mit der Analyse von Globalisierungsprozessen. Im Mittelpunkt stehen dabei jene auch historischen Orte, Momente und Arenen, in denen um die Herstellung neuer Raumbezüge gerungen wird. Zum 1. April 2006 sind 12 Promotionsstipendien (monatlich ca. €1.000,-) zu vergeben. Die Förderungsdauer beträgt in der Regel bis zu drei Jahren. Voraussetzung ist ein zur Promotion berechtigender überdurchschnittlicher Studienabschluss sowie ein thematisch einschlägiges Promotionsvorhaben.

Dem formlosen Antrag auf Aufnahme in das Graduiertenkolleg sind beizufügen:
· der Nachweis über den Abschluss eines in Deutschland oder im Ausland absolvierten Magister-, Master- oder Diplomstudienganges;
· die Beschreibung eines innovativen Promotionsprojektes in einem der drei Forschungsfelder des Kollegs (nähere Informationen unter www.uni-leipzig.de/zhs/bruchzonen);
· diese Beschreibung soll eine Darstellung des internationalen Forschungsstandes zum Projektziel, einen Arbeits- und einen Zeitplan enthalten und einen Umfang von 3.500 Wörtern nicht überschreiten. Arbeits- und Zeitplan sollen erkennen lassen, dass das Vorhaben voraussichtlich innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden kann. Zugleich ist eine Zusammenfassung in deutsch und englisch im Umfang von jeweils 15 Zeilen beizufügen;
· ein Lebenslauf;
· zwei Empfehlungsschreiben einschlägig ausgewiesener Fachwissenschaftler.

Bewerberinnen/Bewerber sollen in der Regel nicht älter als 28 Jahre sein, müssen ihren Wohnsitz in Leipzig nehmen und sich auf die Teilnahme an einem strukturierten Studienprogramm sowie einen Auslandsaufenthalt einstellen. Reise- und Sachkostenzuschüsse sowie Familien- und Kinderbetreuungszuschläge werden nach den Richtlinien der DFG gezahlt. Bewerbungen aus dem Ausland werden ausdrücklich begrüßt.

Die Universität Leipzig strebt die Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind bis zum 8. März 2006 zu richten an den
Sprecher des Graduiertenkollegs: PD Dr. Ulf Engel.

------------

The University of Leipzig is introducing a new post-graduate programme which is financed by the German Research Council (DFG) and which will start in April 2006. The programme analyses processes of globalisation in terms of their critical junctures. These are historical spaces, moments and arenas of globalisation in which spatial orders are contested and reshaped. The critical junctures of globalisation are characterised by distinctive new segmentations of the world, by fragmentations and reconfigurations, i.e. the destabilisation of old and the development of new spatial order. The critical junctures of globalisation produce specific resources for social and cultural action.

As of April 1, 2006 twelve grants (ca. €1,000 per month) will be available. Candidates will be supported for a maximum of three years. Applicants should have an excellent Diploma, Magister or Master degree which qualifies for studies in doctoral programmes and a PhD topic which is related to this particular programme. They are expected to be below the age of 28.

Applications should include:
· a certified copy of the Diploma, Magister or Master degree, including completed and official certificates and transcripts of previous university studies (academic records which are not in German or in English must be accompanied by English translations);
· a research proposal in which an innovative project which falls into one of the three research areas of the programme is outlined (for details see www.uni-leipzig.de/zhs/bruchzonen). This proposal of not more than 3,500 words should include a brief summary of the international state of the art on the topic and a working plan. It should indicate how the project can be completed within a maximum of three years. A summary of 15 lines should be added;
· a curriculum vitae;
· two references from academic (in sealed envelopes).
Successful applicants are expected to take residence in Leipzig, to participate in a course programme and to do field research. Travel and family grants are paid according to DFG guidelines. Non-German applications are particularly welcome.

The University of Leipzig is an equal opportunity employer. Women are encouraged to apply. Severely challenged persons with the same occupational aptitude will be privileged.

Please send applications until March 8, 2006 to the co-ordinator of the programme: PD Dr Ulf Engel.

Programm

Contact (announcement)

PD Dr. Ulf Engel
Graduiertenkolleg „Bruchzonen der Globalisierung“
c/o Institut für Afrikanistik
Universität Leipzig, Postfach 100920
04109 Leipzig

www.uni-leipzig.de/zhs/bruchzonen
Editors Information
Published on
17.02.2006
Contributor
Classification
Regional Classification
Subject - Topic
Additional Informations

Country Event
Language Event